wichtige Seiten

Zur Zeit haben wir freie Schulplätze in der 11. Klasse.

Informationen für Quereinsteiger ... mehr

Offene Stellen ...mehr

Praktikumsplätze für Studenten  ...mehr

Öffentliche Termine ... mehr

Schulinterne und öffentliche Termine ... mehr

Datenschutzerklärung ...mehr

Schule aktuell

Vortrag Jörn Gutbier - Smart City, Smart Home und die 5. Generation Mobilfunk 5G –

Fortschritt für wen und zu welchem Preis?

Mittwoch, 5. Juni 2019 19.00 Uhr


PIN FocusSchulnachrichten (.pdf)


newsletter Newsletter


Facebookseite der Schule Facebookseite der Schule


 

 

Neuregelung der Unterrichtsfächer in den Klassen 12 und 13 nach inhaltlichen Schwerpunkten zur Förderung des fächerübergreifenden und fächerverbindenden Arbeitens (gemäß der Rahmensetzung durch die Behörde)

Die von den Behörden bundesweit eingeführte Profiloberstufe betrifft die Klassen 12 und 13 und funktioniert so, dass die Schüler unter drei angebotenen Profilbereichen, das heißt für unsere Schule

  • einem naturwissenschaftlichen Profil,
  • einem gesellschaftswissenschaftlichen Profil und
  • einem künstlerischen Profil ,

 

ein Profil auswählen und dies in jeweils 10 bis 12 Unterrichtsstunden pro Woche schwerpunktmäßig bearbeiten.

Dabei gibt es in jedem Profil ein zentrales (= profilgebendes) Unterrichtsfach sowie eine Anzahl weiterer Fächer, die durch das gemeinsame Oberthema inhaltlich miteinander verbunden sind.

So liegt der Schwerpunkt des naturwissenschaftlichen Profils im Fach Physik; drum herum gruppieren sich die Fächer Biologie und PGW (Politik/Gesellschaft/ methodischen Wirtschaft).

Der Schwerpunkt des gesellschaftlichen Profils liegt im Fach Geschichte; damit verbunden sind die Fächer PGW, Französisch, Kunst/Musik und Darstellendes Spiel (Eurythmie).

Der Schwerpunkt des künstlerischen Profils liegt im Fach Kunst; damit verbunden werden die Fächer Musik, Darstellendes Spiel (Eurythmie) und Geschichte.


Durch die fachspezifischen und inhaltlichen Zugriffe auf ein gemeinsames Thema sollen die Schüler Einblick in dessen verschiedene Aspekte, Zugangsweise und Facetten erhalten. Zugleich soll die Fähigkeit zum vernetzten Denken und Arbeiten gefördert werden.

Unabhängig von der Wahl des Profilbereichs gibt es für alle drei Bereiche die Kernfächer Deutsch, Mathematik und Englisch, von denen die Schüler zwei Fächer auf erhöhtem und eines auf grundlegendem Anforderungsniveau belegen (insgesamt 12 Stunden wöchentlich).

Der Fächerkanon der Schüler wird außerdem durch weitere Fächer aus einem Wahl-Pflichtbereich ergänzt, sodass insgesamt ein breites Spektrum an Fächern abgedeckt wird.