wichtige Seiten

Offene Stellen ...mehr

Praktikumsplätze für Studenten  ...mehr

Schulaufnahme ...mehr

Informationen für Quereinsteiger ... mehr

Öffentliche Termine ... mehr

Schulinterne und öffentliche Termine ... mehr

Fotos vom Klassenspiel der 8. Klasse ...mehr

Bericht von der Probenreise der Musiker ...mehr

Schule aktuell

Mittwoch, den 11.05.16 um 19:00 Uhr

Poetryslam POETENZIAL


PIN FocusSchulnachrichten (.pdf)


newsletter Newsletter


Facebookseite der Schule Facebookseite der Schule


 

 

 

Herzlich WillkommenDie Rudolf-Steiner-Schule Hamburg-Bergstedt will mit ihrer Pädagogik die individuelle Persönlichkeit der Kinder und Jugendlichen fördern. Lehrplan und Unterrichtsmethodik sind in altersgemäßer Weise darauf abgestimmt. Eine Selektion nach Leistung findet nicht statt, so dass der einzelne Schüler mindestens elf Jahre in seiner Lerngruppe verbleiben kann.

In koedukativen Klassen können sich die Schüler über einen längeren Zeitraum - in sogenannten Epochen von drei bis vier Wochen - in den ersten beiden Stunden des Tages (außer samstags) mit Phänomenen aus dem natur-, sozial- und geisteswissenschaftlichen Bereich auseinandersetzen. Diese Form des Unterrichts - auch Hauptunterricht genannt - verzichtet damit bewusst auf einen „Häppchen-Unterricht“ mit 45 Minuten Dauer. Entsprechend der Gesetzmäßigkeit des Lernens und Vergessens werden so im Verlauf eines Schuljahres häufig zweimal Epochen zur Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Deutsch, Geschichte usw. erteilt.

Der nach dem Hauptunterricht stattfindende Fachunterricht sieht in der Regel eine Halbierung bzw. Drittelung der Klasse vor. Im Fachunterricht steht der Aspekt des übens im Vordergrund, deshalb werden hier auch die Fremdsprachen gepflegt. Wir erteilen Englisch und Französisch ab der 1. Klasse.

Stricken, Spinnen, Buchbinden, Kupfertreiben und Schmieden dienen ebenso der Persönlichkeitsbildung wie Gartenbau, Tischlern, Plastizieren und Steinmetzen.

Im Verlauf der Oberstufe (9. bis 13. Klasse) wird der Lernort Schule durch eine Reihe von Praktika ergänzt, um die Heranwachsenden in entsprechender Passung zwischen dem jeweiligen Entwicklungsschritt und der umweltbedingten Herausforderung zu „Weltbürgern“ zu erziehen.


 

Weitere Merkmale unserer Schule:

 

Praktika:

  •  Weitere Informationen zu den verschiedenen Praktika der Schüler finden Sie ⇒ hier.

 

Zeugnisse und Abschlüsse:

  • Differenzierte Beurteilung statt Zensuren (kein Sitzenbleiben)
  • Erster allgemeinbildender Abschluss nach Vollendung der 10. Klasse (ehemals Hauptschulabschluss)
  • Mittlerer Schulabschluss nach Vollendung der 11. Klasse (ehemals Realschulabschluss)
  • Fachhochschulreife nach entsprechender Leistung in der 12. Klasse
  • Allgemeine Hochschulreife nach entsprechender Prüfung in der 13. Klasse

 

Wir:

  • Wir sind Mitglied im

bund_der_freien_waldorfschulen_logo