Menü

 

Aktuelles

Zeitlos - das war der Titel des Oberstufenkonzertes am vergangenen Freitag in unserer Aula. Tatsächlich vergaß ich ganz schnell die Zeit und konnte über weite Strecken ganz im Moment (er)leben...

Ein äußerst abwechslungsreiches Programm überspannte die Zeit vom 16. Jahrhundert bis ins Jahr 2020.
Es begann im wahrsten Sinne monoton, mit einer Improvisation, die zunächst an das obligatorische Stimmen des Orchesters erinnerte, diesmal allerdings nicht auf a ("G-Zeiten"), und sich allmählich entfaltete und wieder verebbte. Nach einem rhythmisch und klanglich sehr interessanten Stück von H. Stanszus und alten schottischen Liedern merkte man bei "Penny Lane", wie harmonisch anspruchsvoll die Beatles doch damals komponiert haben. Im weiteren Verlauf wechselten immer wieder kleine und große Klänge miteinander, Harfe und Horn hatten ihre Auftritte, von der Tiefe der Bässe reichte das Spektrum bis zu den höchsten Tönen der Bachtrompete.
"Time", ob von Pink Floyd oder Hans Zimmer aus dem Film "Inception", die Zeit verging wie im Flug.
Vor der Pause ergreifende Kirchenmusik (Allegris Miserere), anschließend die wie immer witzige Performance einer Gruppe von 13. Klässlern ("KlässlerInnen!!!"), bei der sie in einem fulminanten Rückblick auf Ihre ablaufende Schulzeit verschiedene Künste vereinigte.
Ich will hier nicht alles aufzählen... Es hat sehr viel Freude gemacht, diesem bunten Programm zuzuhören und es ist für mich immer wieder sehr berührend zu erleben, wie sich junge Menschen der Musik hingeben können. Ich habe nicht eine Sekunde bereut, abends noch einmal in die Schule gefahren zu sein und bin glücklich nach Hause gefahren.
Vielen Dank an alle Teilnehmer ("TeilnehmerInnen!!!") für diese wunderbare Zeit.
Bernd Spieshöfer

Impressionen

Fotos: Thomas Stefan

 
Anschrift

Rudolf-Steiner-Schule Hamburg-Bergstedt
Bergstedter Chausee 207
22395 Hamburg

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Wir sind Mitglied im
bdfw logo