Sie möchten an einer Waldorfschule unterrichten oder in einem Waldorfkindergarten tätig werden?

Eine produktive pädagogische Atmosphäre, in der Gemeinschaftssinn, Kreativität und Fantasie gefördert werden, braucht Menschen, die ihr Wissen und ihre unterschiedlichen Fähigkeiten einbringen. Waldorfkindergarten und Waldorfschulen setzen deshalb auch in der Auswahl ihrer Erzieher*innen und Lehrer*innen auf Vielfalt. 

Waldorfpädagog*innen sind gefragt. Wer Waldorflehrer*in werden möchte, muss nicht zwingend ein Lehramtsstudium absolviert haben. Quereinsteiger*innen, die bislang noch keine Berührungspunkte zur Waldorfpädagogik hatten, sind ebenso willkommen wie Bachelorabsolvent*innen und ausgebildete Lehrkräfte, die sich neu orientieren möchten. Lehreramt mit 1. oder 2. Staatexamen, Master- und Bachelorabschlüssen, aber auch Berufserfahrungen im Handwerk sind gute Voraussetzungen. 

Durch das breite pädagogische Angebot finden Menschen mit den unterschiedlichsten beruflichen Qualifikationen ein Aufgabenfeld an der Waldorfschule: von Fremdsprachen und Naturwissenschaften über Bildende Kunst und Musik bis hin zu Sport, Eurythmie, Gartenbau, Handarbeit und Werken. 

Auch im Fachbereich Erzieher*innenbildung ist ein Quereinstieg möglich. Das berufsbegleitende Studium setzt in der Regel eine staatlich anerkannte pädagogische Ausbildung voraus. 

 

Wer bildet Waldorfpädagog*innen aus? 

Bundesweit gibt es 9 Seminare, 2 Hochschulen und 27 Berufsbegleitende Seminare, die Waldorfpädagog*innen ausbilden: Übersichtskarte

Waldorfpädagog*in werden am Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg

Das Hamburger Seminar bildet Lehrer*innen und Erzieher*innen aus und deckt damit die gesamte pädagogische Bandbreite von der Kleinkindpädagogik bis zur Oberstufe ab. Die Studiengänge am Seminar bereiten auf eine zeitgemäße pädagogische Praxis vor, die es allen Kindern und Jugendlichen ermöglicht, sich in ihrer Vielfalt zu entwickeln. 

Der entscheidende Impuls zur Gründung des Seminars ging von den Hamburger Waldorfschulen aus. Die regionale Zusammenarbeit mit den Schulen stellt bis heute eine der drei zentralen Säulen des Lehrerseminars dar. Auch das Erzieherseminar steht mit seinen berufsbegleitenden Ausbildungsgängen im engen Austausch mit den Waldorfkindergärten der Hansestadt. Als Kooperationspartner der freien Hochschule Stuttgart und in enger Abstimmung mit den Berliner und Kieler Kollegien steht darüber hinaus die bundesweite Vernetzung im Fokus der Seminartätigkeit.

Neben der Vermittlung didaktisch-methodischer Kompetenzen unterstützt das Kollegium  Seminaristen und Studierende dabei, ihre sozialen, kreativen und kritisch-selbstreflexiven Fähigkeiten weiter zu entfalten. 

Weitere Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten: waldorfseminar.de 

 

Anschrift

Rudolf-Steiner-Schule Hamburg-Bergstedt
Bergstedter Chausee 207
22395 Hamburg

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Wir sind Mitglied im
bdfw logo